Termine
 
 
07.09.2017
Erziehende, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Großeltern
Starke Eltern-starke Jugendliche® Pubertätskurs
Pubertät, Aufbruch - Umbruch - kein Zusammenbruch !!!
Mit der Pubertät beginnt in Familien eine spannende, aufregende und häufig auch aufreibende Zeit. Wie können Eltern Ihren Kindern in dieser wichtigen Lebensphase hilfreich zur Seite stehen?
Eltern brauchen einen Ort und Raum für Austausch.
Eltern brauchen Stärkung und Sicherheit.
Eltern brauchen Information und Unterstützung.
Eltern brauchen Antworten z. B. auf die Fragen :
Welche Aufgaben müssen von meinem Kind in der Pubertät bewältigt werden?
Was passiert da gerade mit und bei meinem Kind?
Um den Sinn der wilden Jahr besser verstehen zu können und zu lernen, alles mit mehr Gelassenheit zu sehen, bietet der Deutsche Kinderschutzbund zusätzlich zum Basis-Elternkurs ein neues Kursangebot speziell zum wichtigen Thema "Pubertät" an.
Das Kursangebot umfasst 10 Treffen von jeweils 2 Stunden.
Referent/in:
Petra Boldt Elternkursleitung "Starke Eltern - starke Kinder®"



Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280. Veranstaltungsort: 21266 Jesteburg 20:00 h - 22.00 h. Kosten: pro Teilnehmer 95€.
Kursleitung: Petra Boldt
 
 
28.04.2017
Fachkräfte aus pädagogischen Berufen
"Kinderseelen – erschüttert und verunsichert“, Traumapädagogik Teil 1 von Einführung in die Pädagogik des sicheren Ortes.
Trauma-Pädagogik ist keine neue Form von Pädagogik, sondern ein Verständnis für die intrapsychischen Prozesse und die entsprechenden körperlichen Reaktionen auf belastende Erfahrungen und Erlebnisse.
Mit diesem Verständnis geht eine Veränderung des Standpunktes und der Haltung von PädagogInnen einher.
Die dadurch neu gewonnene Haltung ermöglicht es den Fachleuten, Kinder und Jugendliche in ihrer Verletzung wahrzunehmen und zu schützen.
Referentin: Janina Rentsch, Traumapädagogin
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 12
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 40€
 
 
20.04.2017
Erziehende, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Großeltern.
"Starke Eltern - Starke Kinder" Basiskurs
Bedürfnisse und Grenzen von Kindern und Eltern oder Großeltern zu achten. Der Basiskurs besteht aus 10 aufeinander aufbauenden Treffen. Kompetente Kursleitungen begleiten Sie durch die Treffen. Dabei bereichert der Austausch mit anderen Eltern die Kursinhalte.
Referentin: Britta Papenberg
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280 und 04181 - 380636. Veranstaltungsort: Buchholz 20:00 h - 22:00 h. Kosten: pro Teilnehmer 95€.
 
 
07.04.2017
Pädagogische Fachkräfte aus Kita und Schule Sek.1
Begleitetes Malen und Ausdrucksmalen - Mit Kindern auf dem Weg der eigenen Bilder.
...heißt malen…
was ich will, es gibt kein Falsch oder Richtig, ich brauche Niemandem erklären was ich male, die Bilder werden nicht interpretiert oder gewertet, der Weg ist wichtiger als das Endprodukt, ich entscheide immer selber was meinem Bild gut tut oder nicht, ich lerne die Regeln im Atelier, damit Jeder Spaß beim Malen hat und sich frei entfalten kann, wenn ich mal nicht weiter weiß hilft mir Jemand meinen eigenen Weg zu finden...
...nebenbei erlebe ich...
Kreativität, Ausdauer, Konzentration, Kompetenz bei der Bewältigung von Problemen, Selbstvertrauen zum eigenen Tun, Kontakt zu den eigenen Gefühlen, Soziale Kompetenz, Lebensfreude, achtvollen Umgang mit Arbeitsmaterialien, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Geduld, Ehrgeiz, Spontaneität, Entspannung...
Die Methode des Ausdrucksmalen / Begleiteten Malen bietet für Kinder eine Möglichkeit ohne Leistungsdruck eigene kreative Ausdrucksmöglichkeiten im malerischen Bereich zu finden. Die Bilder werden nicht bewertet oder interpretiert, Zufriedenheit des malenden Kindes steht im Vordergrund. Die Bilder müssen nicht erklärt werden und es gibt Raum für Empfindungen, Erlebnisse, Gefühle. Auch für solche, für die es keine Worte gibt. Innerhalb eines klar strukturierten Rahmens, wird jedes Kind zu seinen eigenen Bildern finden.
Gemeinsam werden wir den Rahmen kennenlernen, in dem Kinder ihre eigenen Bilder malen. Dazu gehört ein wenig der theoretische Hintergrund, wie auch viel selber ausprobieren. Ich freue mich auf viele Fragen und Menschen, die Lust an Farbe haben und danach vielleicht selber mit Kindern ausprobieren wollen oder selber weitermalen wollen!
Referent: Uli Stöckel, Malleiter im Ausdrucksmalen; seit über dreißig Jahren Arbeit mit Kindern und Eltern im Elementarbereich, seit 19 Jahren Leiter einer Kita mit Integration und Krippe
21271 Asendorf Atelier Sinnbild, Drosselstieg 19,
Anzahl Teilnehmer: 6
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
7/4Teilnahmegebühr: 125€
 
 
30.03.2017
Pädagogische Fachkräfte aus Kita, Schule u. anderen Institutionen, die mit Kindern u Jugendlichen arbeiten
Traumatisierte Kinder in Einrichtungen
Immer mehr Kinder zeigen in Einrichtungen auffälliges Verhalten. Wir schauen uns dieses durch die Brille einer möglichen Traumatisierung des Kindes an. Was bedeutet Traumatisierung eigentlich? Welche Folgen kann es für die Seele und für das Verhalten haben? Wie gehen wir in unserer Einrichtung gut damit um?
Referentin: Simona Wriede, Dipl.-Soz.Päd.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 15
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 40€
 
 
29.03.2017
Paesto
Fortbildung für pädagogische Fachkräfte
Paesto -Pädagogen-Stärken-Ohhh! Teil II von 8 bis 14 Uhr
In dieser Fortbildung (2x 6Std.) möchten wir Pädagogen beim Aufbau von Beziehungen unterstützen und stärken und Ihre Fähigkeiten zum Zuhören, zum Verhandeln und zum Grenzen setzenerweitern. Kompetente Kursleitungen unterstützen Sie dabei und zeigen Wege auf wie Ihr anleitendes Erziehungsverhalten im pädagogischen Alltag entwicklungs-, lern- und leistungsförderndangewandt werden kann.
Wir hoffen, dass Sie weiterhin und wieder mehr Freude und weniger Stress mit den Kindern und Jugendlichen in Ihrem Berufsfeld erleben können.
Referentinnen: Elisabeth Brinkmann und Helga Kruse-Moosmayer
TN-Beitrag: 110,-€
Infos und Anmeldung bei Janina Rentsch Tel: 04181/380636
mail: rentsch@dksb-lkharburg.de
 
 
28.03.2017
Erziehende, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Großeltern
Präventionsprojekt "Schmusebär / Kratzekatze" - Elternarbeit
Elternarbeit zum Präventionskonzept Schmusebär / Kratzekatze
In der Fortbildung werden Anregungen zur Elternarbeit gegeben. Jedes Team setzt diese Anregungen je nach Bedarf und Möglichkeit der eigenen Einrichtung um, damit die Eltern über die Inhalte und Ziele informiert und für eine Unterstützung sensibilisiert werden. Bei Bedarf kann die Konzipierung der Elternarbeit durch eine Fachberatung des DKSB Harburg-Land e.V. unterstützt werden.
Anschließend Theateraufführung - vom Holzwurm Theater.
Referentin: Simona Wriede, Dipl.-Soz.Päd.
21271 Asendorf DRK-Kindertagesstätte Asendorf, Schützenstr. 11,
Anzahl Teilnehmer: 30
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 0€
 
 
24.03.2017
Mitarbeiter/-innen aus Jugendarbeit und staatl. + freier Jugendhilfe; Lehrkräfte; Schulsozialarbeit
Noch Neugier oder schon Gewalt?
Sexualität ist in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen immer wieder eine
Herausforderung – insbesondere dann, wenn es Auffälligkeiten in der psychosexuellen Entwicklung gibt oder Grenzen verletzt werden. In der Folge ist gerade die Arbeit mit sexuell auffälligen bzw. grenzverletzenden oder übergriffigen Jugendlichen häufig von Unsicherheit geprägt. Der Wunsch, Jugendliche nicht zu stigmatisieren, kann mit der pädagogischen Verantwortung für die betroffenen Kinder und Jugendlichen in Konflikt geraten. Überforderung in solchen Situationen kann aber schnell zu nicht angemessenen Reaktionen führen – für die auffälligen bzw. grenzverletzenden Kinder genauso, wie die von diesem Verhalten Betroffenen. Zwischen Skandalisierung des auffälligen bzw. grenzverletzenden Verhaltens und Bagatellisierung der Folgen für die Betroffenen, liegt die Bandbreite von nicht hilfreichen Interventionen.
In der Fortbildung wollen wir pädagogische Fachkräfte ermutigen und unterstützen, einen angemessenen Umgang mit sexuell auffälligen bzw. grenzverletzenden Jugendlichen zu finden.
Themenbereiche: Sexualität-Haltung und Sprache; Definitionen; Bagatellisierung und Skandalisierung; Handlungsorientierungen; Möglichkeiten der Prävention.
Referentin: Nicole Krampe, Dipl.-Psych.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 20
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 105€
 
 
22.03.2017
Erziehende, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Großeltern
Starke Eltern - Starke Kinder® Basiskurs
Die Kurse „Starke Eltern – Starke Kinder®“ sind speziell auf die Bedürfnisse von Eltern und ihren Kindern ausgerichtet, aber auch Großeltern sind herzlich willkommen. Im Elternkurs wird gelernt und geübt, stressigen Situationen neu zu begegnen und dabei die Bedürfnisse und Grenzen von Kindern und Eltern oder Großeltern zu achten. Der Basiskurs besteht aus mindestens 5 aufeinander aufbauenden Treffen. Kompetente Kursleitungen begleiten Sie durch die Treffen. Dabei bereichert der Austausch mit anderen Eltern die Kursinhalte.
Referentin: Heike Behr, Elternkursleitung "Starke Eltern - starke Kinder®"
21435 Stelle-Ashausen Heike Behr Beratung, Bahnhofstr. 31,
Anzahl Teilnehmer: 14
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 95€
 
 
18.03.2017
Vorstandsmitglieder aus Vereinen
"Der Vorstand als Arbeitgeber"
In diesem Seminar werden wir die arbeitsrechtlichen Aufgaben und Verantwortlich-keiten des Vorstandes gegenüber seinen Arbeitnehmern beleuchten. Von einer möglichen – freiwilligen – Tarifbindung zur unternehmerischen Freiheit der Arbeits-vertragsgestaltung, über die wichtigsten Arbeitsgesetze hin zum Weisungsrecht des Arbeitgebers.
Möglichkeiten der sachgrundbefristeten Anstellung, Höchstarbeitszeiten, Mindest- urlaub, Entgeltgestaltung, TVÖD sind die Kernpunkte dieser Schulung.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten u.a. die Beck-Texte im dtv „Arbeitsgesetze“ in der aktuellen Auflage.
Referent: Dr. Klaus- D. Fabian, Unternehmensberater
21244 Buchholz-Seppensen Heideruh e.V.,
Anzahl Teilnehmer: 15
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 109€
 
 
17.03.2017
Pädagogische Fachkräfte aus Kita und Schule Sek.1
Ist das noch normal?, Psychosexuelle Entwicklung bei Kindern.
Vom Angucken und Anfassen, von Doktorspielen und Kuscheln.
Gemeinsam begeben wir uns auf eine kleine Reise durch die ersten Lebensjahre von Kindern und betrachten dabei deren psychosexuelle Entwicklung.
Sowohl für die tägliche pädagogische Arbeit mit den Kindern als auch für die Begleitung und Beratung der Eltern erfahren Sie in dieser Fortbildung Wissen und Austausch zu diesem kindlichen Entwicklungsfeld.
Referent: Kenneth Dittmann, Dipl.-Päd.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 16
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 50€
 
 
14.03.2017
Pädagogische Fachkräfte
Lass uns mal darüber sprechen - Fallbesprechung zum Thema Kinderschutz
An diesem Vormittag haben Sie die Möglichkeit, Wahrnehmungen und Fälle aus Ihrer Praxis zu besprechen und Fragen zu klären und ggf. ein weiteres Vorgehen zu planen.
In diesem Zusammenhang werden wir uns mit folgenden Punkten beschäftigen:
• Dokumentationsbögen
• Handlungsleidfäden
• Einschätzungshilfen
• Kooperation und Netzwerkpartnern
• Anamnese
• Fallbesprechungen
Ich freue mich auf einen interessanten Austausch mit Ihnen!
Referentin: Simona Wriede, Dipl.-Soz.Päd.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 12
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 40€

 
 
13.03.2017
Pädagogische Fachkräfte aus Kita, Schule u. anderen Institutionen, die mit Kindern u Jugendlichen arbeiten
"Migrationsoffene Gesellschaft - Teil 3 von Arbeit in der Kindertagesbetreuung mit Familien und Kindern mit Fluchterfahrung".
Migrationsoffene Gesellschaft - was beinhaltet dieser Begriff und wie sind die Inhalte auf Kindertageseinrichtungen als gesellschaftliche Räume zu übertragen.
In Teil 3 der Reihe legen wir die inhaltlichen Schwerpunkte auf:
- die vorhandenen und nutzbaren Ressourcen in der Kindertageseinrichtung,
- professionelle Positionierung der MitarbeiterInnen und des Teams,
- Reflexion der persönlichen Erfahrungen und Erwartungen,
- Grundlagen einer vorurteilsbewussten Pädagogik,
- geeignete Bildungsbereiche,
und ressourcenorientierte Kommunikationsmethoden.
Ein besonderer Blick wird der sozialen Einheit Kind/Familie mit Fluchterfahrung gewidmet.
Referent: Kenneth Dittmann, Dipl.-Päd.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 20
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 65€

 
 
10.03.2017
Pädagogische Fachkräfte in Kita
Eine Entdeckungsreise zu den „Inneren Kindern“
Geprägt durch unterschiedliche Lebensphasen die jeder Mensch durchläuft, entwickeln sich Bilder von „inneren Kindern“.
Mit Hilfe von kreativ-therapeutischen Methoden werden wir uns unseren „inneren Kindern“ nähern.
Persönlichen Kindheitserfahrungen nachspüren und als Schlüssel für die Arbeit mit Kindern schätzen lernen.
Die neu gewonnene Selbstkenntnis birgt eine gute Grundlage für die pädagogische Arbeit und hat einen positiven Einfluss auf den beruflichen Alltag.
Materialen die von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen mitzubringen sind:
• Ein Schukarton
• Erinnerungsstücke aus der Kindheit, die für mich eine besondere Bedeutung hatten/haben
• Klebstoff
• Schere
Referentin: Brunhilde Neitzel, Erzieherin, systemische Paar- und Familientherapeutin (ISA Nord), Kunsttherapeutin Practitioner (Zukunftswerkstatt/Osterberginstitut), Teamsupervisorin (Zukunftswerkstatt),
Elternkursleitung "Starke Eltern - starke Kinder®"
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 12
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 65€
 
 
07.03.2017
Pädagogische Fachkräfte in Kita
Typisch Mädchen, typisch Junge? - Geschlechtssensible Pädagogik in Kindertagesstätten.
Zentraler Inhalt der Geschlechtersensibilisierung für Erzieher_innen ist es, einen geschlechtersensiblen Blick auf pädagogische Alltagssituationen zu entwickeln, eigene Haltungen und Vorurteile zu reflektieren und Erwartungen (auch) an das „andere“ Geschlecht auszutauschen. Dazu sollen Anregungen für die eigene geschlechtssensible Arbeit mit Mädchen und Jungen sowie den Eltern erarbeitet werden.
Fragen werden sein:
Welche Rolle spielt Geschlecht in Kindertagesstätten?
‚Gendergerechte Kita‘ – was heißt das überhaupt?
Wie lässt sich Geschlechtergerechtigkeit in eine pädagogische Praxis überführen und wie können pädagogische Fachkräfte, Kitaleitungen oder Trägerverantwortliche sie umsetzen?
Wie können Kitas geschlechterbewusst und -gerecht arbeiten, ohne Stereotype von Geschlecht doch zu reproduzieren?
Wie kann die Umsetzung für alle Beteiligten bereichernd werden?
Referent: Kenneth Dittmann, Dipl.-Päd.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 16
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 50€
 
 
03.03.2017
Pädagogische Fachkräfte aus Kita, Schule u. anderen Institutionen, die mit Kindern u Jugendlichen arbeiten
"Flucht und Trauma - Teil 2 von Arbeit in der Kindertagesbetreuung mit Familien und Kindern mit Fluchterfahrung".
Kindern mit traumatischen Erfahrungen angemessen zu begegnen, ist gerade in der Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung eine grundlegende Herausforderung.
Im zweiten Teil dieser Reihe legen wir den Fokus auf das Wissen und Erkennen von Traumata und posttraumatischen Belastungsstörungen, die Bedürfnisse von traumatisierten Kindern, die Kita als "sicherer Raum", die Einbindung und Kooperation in Hilfesystemen und regionale Netzwerkstrukturen.
Zur angemessenen Selbstfürsorge werden wir auch die Themen Abgrenzung und eigene Psychohygiene bearbeiten.
Referent: Kenneth Dittmann, Dipl.-Päd.
21244 Buchholz Kinderschutzbund, DKSB LK Harburg e.V., Neue Str. 13,,
Anzahl Teilnehmer: 20
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280.
Teilnahmegebühr: 65€
 
 
01.03.2017
Paesto
Fortbildung für pädagogische Fachkräfte
Paesto -Pädagogen-Stärken-Ohhh! Teil I von 8 bis 14 Uhr
In dieser Fortbildung (2x 6Std.) möchten wir Pädagogen beim Aufbau von Beziehungen unterstützen und stärken und Ihre Fähigkeiten zum Zuhören, zum Verhandeln und zum Grenzen setzenerweitern. Kompetente Kursleitungen unterstützen Sie dabei und zeigen Wege auf wie Ihr anleitendes Erziehungsverhalten im pädagogischen Alltag entwicklungs-, lern- und leistungsförderndangewandt werden kann.
Wir hoffen, dass Sie weiterhin und wieder mehr Freude und weniger Stress mit den Kindern und Jugendlichen in Ihrem Berufsfeld erleben können.
Referentinnen: Elisabeth Brinkmann und Helga Kruse-Moosmayer
TN-Beitrag: 110,-€
Infos und Anmeldung bei Janina Rentsch Tel: 04181/380636
mail: rentsch@dksb-lkharburg.de
 
 
07.02.2017
"Starke Eltern-starke Kinder" Basiskurs
"Starke Eltern-starke Kinder" Basiskurs, 10 Treffen immer dienstags 19:30 bis 21:30 in Maschen Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-380636.
Referentin: Ruth Riedel Veranstaltungsort: Maschen 19:30 h - 21:30 h. Kosten: pro Teilnehmer 95€.
 
 
31.01.2017
Erziehende, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Großeltern.


Starke Eltern-starke Kinder® Basiskurs
Die Kurse „Starke Eltern – Starke Kinder®“ sind speziell auf die Bedürfnisse von Eltern und ihren Kindern ausgerichtet, aber auch Großeltern sind herzlich willkommen. Im Elternkurs wird gelernt und geübt, stressigen Situationen neu zu begegnen und dabei die Bedürfnisse und Grenzen von Kindern und Eltern oder Großeltern zu achten. Der Basiskurs besteht aus 10 aufeinander aufbauenden Treffen. Kompetente Kursleitungen begleiten Sie durch die Treffen. Dabei bereichert der Austausch mit anderen Eltern die Kursinhalte.
Referentin: Brunhilde Neitzel Elternkursleitung "Starke Eltern - starke Kinder®"

Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280 und 380636. Veranstaltungsort: Eckel 20:00 h - 22:00 h. Kosten: pro Teilnehmer 95€.
 
 
26.01.2017
Erziehende, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Großeltern.
Starke Eltern-starke Jugendliche®
Die Kurse „Starke Eltern – Starke Jugendliche®“ sind speziell auf die Bedürfnisse von Eltern und ihren Jugendlichen ausgerichtet, aber auch Großeltern sind herzlich willkommen. Im Elternkurs wird gelernt und geübt, stressigen Situationen neu zu begegnen und dabei die Bedürfnisse und Grenzen von Kindern und Eltern oder Großeltern zu achten. Der Kurs besteht aus mindestens 10 aufeinander aufbauenden Treffen. Kompetente Kursleitungen begleiten Sie durch die Treffen. Dabei bereichert der Austausch mit anderen Eltern die Kursinhalte.
Referent/in: Heike Behr Elternkursleitung "Starke Eltern - starke Kinder®"

Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280. Veranstaltungsort: 21434 Stelle-Ashausen 19:30h – 21.30h. Kosten: pro Teilnehmer 95€.
 
 
12.01.2017
Ehrenamtlich tätige in der Betreuung von Kindern- und Jugendlichen in der Flüchtlingshilfe!
ab Donnerstag, den 12.01.2017

Kostenfrei.
Qualifizierung für das ehrenamtliche Integrationsmanagement - Blockseminare & Kursabende.

Die Seminarreihe vermittelt ehrenamtlich Aktiven ein Basiswissen in der Integrationsarbeit und zeigt bereits erfahrenen in der Integrationstätigkeit neue Perspektiven auf.
In theoretischen und praktischen Lehreinheiten wird praxisnah der kompetente Umgang mit Zuwanderern trainiert. Die Teilnehmenden erlernen durch Beobachtung und Methoden Potentiale zu erkennen und eigenständige Lösungen zu erarbeiten.
Darüber hinaus werden Informationen bereitgestellt über Institutionen und Anlaufstellen im lokalen Umfeld der Teilnehmenden. Das Seminar ist auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten und bedient sich der Methoden der modernen Erwachsenenbildung.
Die gesamte Seminarreihe umfasst 50 Stunden und wird in Abendveranstaltungen sowie Blockseminaren an Samstagen durchgeführt.
Ziele des Lehrgangs:
1. Reflexion und Verarbeitung eigener Erfahrungen
2. Stärkung der Kommunikationsfähigkeit durch Erfahrungsaustausch
3. Knüpfung von Netzwerken, Kenntnisse über lokale und regionale Strukturen
4. Wissenserweiterung - Vermittlung und Diskussion von Expertenwissen
Inhaltlicher Rahmenplan des Lehrgangs:
1. Kennen lernen / Erwartungen / Brücken und Bremsen der Integration
2. Biografie, Wege der Integration
3. Formen der Zuwanderung (örtliche / regionale Zuwanderungsgeschichte) gesellschaftliche Förderung der Integration, Integrationsmodelle
4. Gesetze
5. Kommunikationsmodelle
6. Kommunikation, Kultur und Ehrenamt
7. Rahmenbedingungen und Anforderungen im ehrenamtlichen Engagement
8. Selbstreflexion, interkulturelle Kompetenz, Grenzen, Tätigkeitsprofil
9. Hauptamtliche Partner stellen sich vor: Integrationsakteure und andere Dienste, die mit Ehrenamtlichen arbeiten
10. Praxis des ehrenamtlichen Integrationsengagements: erfahrene Lotsen berichten, Hospitation und Exkursion
11. Aushandlungsprozesse, Aufgabenprofil, Erfolgsmessung von Integration (Monitoring, Migrationshintergrund)
12. Abschluss und Auswertung
Referent/in: Sandra Mischke Kulturwissenschaftlerin

Kursabende: 12.01.2017, 19.01.2017, 26.01.2017, 02.02.2017, 09.02.2017, 16.02.2017, 23.02.2017, 09.03.2017, 30.03.2017 von 18.30h – 21.30h
Blockseminare am 28.01.17, 18.02.17, 04.03.17, 18.03.17, 26.03.17 von 10:00h - 16:00h
Für ergänzende Infos und Anmeldung 04181-2327280. Veranstaltungsort: 21220 Seevetal-Maschen Kreisvolkshochschule, Schulkamp 11 von: 18:30h bis 21:30h Uhr.